unser Werdegang - 'S gsunde Körberl

Bioladen
 's  gsunde  Körberl
der Genusslieferant des Wein4tels
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Informatives





2004 - die Geschäftseröffnung

Ein kleiner Bioladen in Mistelbach schließt seine Türen. Martin streckt zeitgleich, nach 25 Dienstjahren als Beamter, seine Fühler nach etwas Neuem aus. Aus der Motivation heraus, die Versorgung mit Bio-Lebensmitteln aufrecht zu erhalten, entsteht das G´sunde Körberl, ein vorerst nur 100m² großes Geschäft.


2005 - das Biokisterl startet durch

Die Idee einer kundennäheren Versorgung manifestiert sich in einem Zustellservice von hochwertigen Bio-Lebensmittel. Die ersten Obst und Gemüse-Kisterl finden den Weg zu den Kunden und wird zu einem sehr gern genutztem Service.

Lesen Sie hier mehr über das Bio-Kisterl ...


2007 - Ausbau


Das Nachbargeschäft schließt seine Pforten und uns erschliessen sich neue Möglichkeiten. Die beiden Geschäfte werden verbunden und so haben wir Platz für einen neuen Kühlraum, Lagermöglichkeitenund vor allem größere Verkaufsflächen, einhergehend mit einem erweitertem Angebot.



die letzten Jahre

Das Sortiment wird ständig erweitert, von frischem Obst & Gemüse, Knabbereien, bis hin zu Schuhen und hochwertiger Kosmetika finden Sie bei uns alles was Sie für ein ganzheitliches Leben brauchen. Zu uns kommt man zum Einkaufen, Plaudern, beraten lassen, Gedanken austauschen, Kaffe trinken, Sorgen loswerden, Leute treffen und vieles mehr ...


unsere Intention



Das G'sunde Körberl als Begegnungszone von Körper, Geist & Seele.

KÖRPER. Hochwertige, vielfältige Nahrung, Pflegeprodukte, Schuhe, Wein und vieles mehr ...
SEELE. Bei uns treffen Menschen aufeinander - das G'sunde Körberl ist ein beliebter Treffpunkt in der Region.
Es liegen aktuelle Infos über Therapeuten, Seminare und Veranstaltungen bei uns auf.
GEIST. Stärkung regionaler Netzwerke, nachhaltigen Ideen, Weiterbildungen, Bücher und aktuelle Magazine der Bio-Szene.


 
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag 08-18 Uhr, Samstag 08-12 Uhr
© 2014-2016 's gsunde Körberl - Martin Kromer
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü